Frozen Quark von der Quarkerei

Heute habe ich die Chance genutzt und mal in den braunschweiger Schloss-Arcarden den Frozen Quark der Quarkei ausprobiert.

Grundsätzlich bin ich großer Frozen Yoghurt Fan. Frozen Quark wird von der Quarkerei als noch gesündere Alternative zu Frozen Yoghurt dargestellt. Das klignt für mich natürlich erstmal spannend. Bisher hat mich der Preis von dieser neuartigen Quarkspeise abgehalten. Eine kleine Portion kostet 3€. Ein Mini Frozen Yoghurt bei Immergrün ist mit 1€ deutlich günstiger. Zugebenermaßen ist die Portion kleiner, reicht mir aber locker als kleiner Snack aus – Ist vielleicht vergleichbar mit einer großen Kugel Eis.

Heute habe ich mich überwunden und einen Frozen Quark bestellt. Es gibt drei verschiedene Individualisierungsmöglichkeiten. Sosse, Topping und Obst. Ich entschied mich für Mangososse, Heidelbeeren als Obstkomponente und Cheesecake kam als Topping oben drauf.
Leider konnte mich das Zeug nicht besonders überzeugen. Der Quark schmeckt relativ fad. Man könnte den Geschmack vielleicht als „gesund“ bezeichnen. Eigentlich schmeckt es wie purer Magerquark. Die Konsistenz war wie bei gutem Frozen Yoghurt sehr locker und cremig.
Die Heidelbeeren waren offensichtlich aufgetaute Heidelbeeren aus der Tiefkühltruhe, eher matschig und recht sauer. Die Mangososse war lecker, der Cheesecake war recht kalt und eher geschmacklos.

Für 3€ habe ich mehr erwartet. In Zukunft werde ich wieder Frozen Yoghurt essen :-).

Dieser Beitrag wurde unter Erfahrungsbericht abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen